DIE DÖRFER IM LAND DER SÁMI – FÜR EWIGE LAPPLAND FREUNDE

Im Land der Sámi oder Sápmi , wie es in der einheimischen Sprache heißt,  sind samische Kultur und Traditionen noch sehr lebendig. Die Dörfer reihen sich wie Perlen aneinander, jedes ist auf seine Art besonders. Für viele ist Sápmi der schönste Platz der Welt. Hier kann man frei atmen und innere Ruhe finden. Sápmi ist ein Land der weiten, unberührten Wildnis. Ein Land, in dem das Wasser glitzert, die Sterne funkeln und die Polarlichter am Himmel ein Feuerwerk kosmischer Farben bieten. Nicht zuletzt beeindruckt Sápmi mit seiner Gastlichkeit. Sápmi ist der Ort, an dem sich die ewigen Freunde Lapplands zuhause fühlen.

KAAMANEN

Dorf der vier Winde

Die Zahl Vier ist für Kaamanen von symbolischer Bedeutung. Das kleine inarisamische Dorf ist als Kreuzung von vier Straßen sowie Heimat von vier Stämmen bekannt. Kaaminen ist ein Ort der Begegnung. Von hier gelangt man über Straßen-, aber auch Motorschlittenrouten nach Norden, Osten, Süden und Westen,  Kaamanen hat eine ausgeprägte Fischerei- und Wildniskultur. Der Fluss Kaamasjoki und die anderen Gewässer des Gebiets weisen reiche Bestände an Forellen und Äschen auf.

Aufgrund der zahlreichen Waldhuhnarten ist das Gebiet weltweit auch bei Vogelbeobachtern sehr beliebt und gilt als Paradies für Vogelfotografen. In Kaamanen kann man an den Fütterstellen zahlreiche arktische Vogelarten beobachten, die man woanders nur sehr selten vor die Linse bekommt. Im Westen von Kaamanen erstreckt sich das Wildgebiet des Fjälls Muotkatunturi, in dem es keine gekennzeichneten Wege und auch nur wenige Hütten gibt. Erfahrene Wanderer können sich hier in Ruhe von der Schönheit der Fjällnatur bezaubern lassen.

Toteutus: Iggo Oy